Fashion
Hinterlasse einen Kommentar

#Upcycling – Mystic Moon 1.0

Metallik-Garn Goldstickerei Upcycling

Obwohl ich die letzten Wochen hauptsächlich mit Hausarbeiten-Schreiben beschäftigt war, habe ich die Pausen zwischendurch genutzt, um an einem neuen Upcycling-Projekt zu arbeiten. Wieder einmal war mein Opfer ein Kleidungsstück, das mir persönlich zu schlicht war, um es häufiger zu tragen: Ein nachtblaues Seidenkleid mit drapiertem Ausschnitt. Logisch, dass ich da sofort an einen Sternenhimmel denken musste.

Da dieses Upcycling-Projekt etwas größer ausfallen wird, werde ich meine Fortschritte mitsamt Anleitung peut a peut in einzelnen Blogposts hochladen. Auch wenn die Detailaufnahmen meiner Kamera ziemlich grottig sind, hoffe ich, dass man die einzelnen Arbeitsschritte gut erkennen kann.

Upcycling Sticken Konturen

Male als erstes die Konturen für deine Stickerei mit einem silbernen-Gelliner oder Bleistift auf. Dieser sollte am Ende von der Stickerei überdeckt sein.

Du brauchst:

  • 1 altes Kleidungsstück (vorzugsweise blau)
  • 1 Stickrahmen
  • Weißes Seidengarn
  • Silbernes Metallic-Garn
  • weißes Nähgarn
  • 1 Feinsticknadel Gr. 9
  • 1 Sticknadel Gr. 18
  • 1 Nähnadel mittlerer Größe
  • Stickschere
  • Silber-Gelliner
  • Kleine Bastelzange

Auch hier gilt: Viele Utensilien lassen sich ganz leicht ersetzen. Statt Seidengarn kannst du auch einfaches Baumwollgarn verwenden und statt einer Feinsticknadel Gr. 9 eine kleine Nähnadel. Die Stickschere lässt sich leicht mit einer Nagelschere ersetzen, die Bastelzange mit einer Pinzette.

Padding Sticken Upcycling

Durch das Padding gewinnt deine Stickerei später an Plastizität.

So geht´s:

1. Spanne den Stoff in den Stickrahmen und male zunächst die Konturen deiner Stickerei mit dem Gelliner auf das Kleidungsstück. Diese sollten hinterher nicht mehr zu sehen sein. Ich habe mich für den ersten Teil meines Projekts für fünf der acht Mondphasen entschieden.

2. Beginne nun mit einem einfachen Garn-Padding. Fädle hierfür das Seidengarn auf die Nähnadel und setze kleine Plattstiche eng beieinander innerhalb der Konturen. Achte darauf, immer einen Abstand von ca. 2 mm zur Kontur frei zu lassen. Das Padding sorgt bei der späteren Stickerei für einen leichten 3D-Effekt, zur Not kannst du diesen Schritt aber auch überspringen.

Plattstich Sticken Upcycling

Beim Plattstich führst du die Nadel einfach innerhalb der Kontur über den Stoff, um auf der Rückseite wieder zu deinem neuen Ausgangspunkt zu gelangen.

3. Fülle deine Konturen nun mit horizontalen Plattstichen aus. Verwende hierzu erneut das Seidengarn. Achte darauf, dass du die Stiche eng beieinander setzt, damit es später keine unschönen Lücken gibt. Dieser Schritt sollte die meiste Zeit beanspruchen.

Metallik-Garn Goldstickerei Upcycling

Die Schlaufe sollte groß genug sein, um die gesamte Kontur zu umrahmen.

4. Fädle als nächstes das Metallik-Garn auf deine Nr. 18 Sticknadel und führe es an einer Konturecke durch den Stoff. Bilde auf der Vorderseite eine kleine Schlaufe und führe das Ende des Garns durch dasselbe Einstichloch wieder auf die Rückseite des Stoffs, ohne das Ende zu verknoten.

Brückenstich Goldstickerei Upcycling

Mit einem Brückenstich kannst du das Metallik-Garn nahezu unsichtbar fixieren, ohne dem Stoff dabei zu schaden.

5. Fixiere nun das Metallic-Garn mithilfe eines Brückenstichs am Rand deiner Kontur. Nimm dazu das Nähgarn und die Nr. 9 Sticknadel zur Hand. Führe den Faden eng an der Kontur entlang nach oben über das Metallic-Garn und durch dieselbe Einstichstelle wieder nach unten. Fahre so in kleinen Abständen fort, bis die gesamte Kontur mit dem Metallic-Garn umrandet ist. Verknote das restliche Ende des Garns auf der Rückseite des Stoffes. Sollte eine Konturkante nicht scharf genug sein, kannst du das Metallic-Garn mit einer Pinzette oder einer kleinen Bastelzange nachträglich vorsichtig zurechtdrücken.

Fertig sind die Mondphasen! Die nächsten Schritte meines Upcycling-Projekts findest du in meinen kommenden Blogposts. Den Link zu meinem letzten Upcycling-Projekt findest du hier. Übrigens: Updates zu meinen Fortschritten gibt es auf meinem neuen Instagram-Kanal.

Sticken Upcycling Mondphasen

So sieht das erste Zwischenergebnis meines Upcycling-Projekts aus. Die nächsten Schritte erfährst du in meinem kommenden Blogpost.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.